Auswahlverfahren

 
Die Schüler eines Jahrgangs werden durch ein dreistufiges Auswahlverfahren ermittelt. Das nächste startet im Frühjahr 2018 (für den Jahrgang 2019/2020).
Dann finden Sie hier die aktuellen Reportagethemen und TV-Beiträge für die erste Stufe des Bewerbungsverfahrens und haben ca. 6 Wochen Zeit, diese Aufgaben zu bearbeiten. Eine genauere Beschreibung finden Sie unter "Aufgaben".
Eine Bewerbung ist nur dann und nur über das Internet möglich. Es erfolgt kein Versand von Bewerbungsunterlagen. 
 
Sie wollen
  • spannenden Geschichten erzählen, knifflige Fragen recherchieren, Informationen einordnen, Nutzwert und Unterhaltung liefern
  • sich mit Bewegtbild ausdrücken, egal ob im TV, online oder mobil
  • sich mit eigenen Ideen in die Weiterentwicklung von Fernseh- und Videojournalismus einbringen
 
Sie haben
  • erste praktische Erfahrung im Medienbereich: journalistisch oder in der Film- und Fernsehproduktion, in Print, Hörfunk oder Online, mit einem eigenen Blog oder auf YouTube
  • mindestens Abitur/Fachabitur (zum Zeitpunkt der Bewerbung bereits abgeschlossen)

Erste Stufe: Schriftliche Bewerbung

An der ersten Stufe kann jeder teilnehmen, der die Zugangsvoraussetzungen erfüllt. Jeder Bewerber füllt einen Datenbogen aus und erhält dann eine Registriernummer. Diese Nummer gewährleistet, dass die erste Stufe des Auswahlverfahrens anonym erfolgen kann. Der Bewerber muss aus vorgegebenen Aufgabenstellungen ein Thema auswählen und eine Reportage schreiben. Zusätzlich muss er zu drei TV-Beiträgen eine Anmoderation texten und beides fristgerecht einreichen.
 
Zweite Stufe: Lebenslauf und Video

Eine Auswahlkommission wählt die besten 150 Kandidaten aus. Diese erhalten die Aufforderung, innerhalb von drei Wochen einen Lebenslauf und ein einminütiges Video einzureichen. Dieses Video ist erst in dieser zweiten Stufe erforderlich. Es soll eine kurze persönliche Vorstellung beinhalten. Auf die Qualität der technischen Umsetzung wird dabei nicht geachtet. Wir benötigen keine Zeugnisse oder Praktikumsbescheinigungen. 
 
Dritte Stufe: Auswahltage

Die  Auswahlkommission wählt die besten 75 Kandidaten aus. Diese erhalten eine schriftliche Einladung zu den Auswahltagen in Köln. Im Vorfeld füllen die Bewerber einen Ergänzungsfragebogen zu persönlichen und beruflichen Erfahrungen aus.
An den zwei Auswahltagen recherchieren und schreiben die Kandidaten eine Reportage, beantworten einen Wissenstest, erarbeiten eine vorgegebene Fragestellung in einer Redaktionskonferenz und führen ein Bewerbungsgespräch. 

Einige Wochen nach Abschluss der Auswahltage erhalten die Bewerber das Ergebnis.