TV-Kompaktkurs Video-Journalismus

 

Ob TV, Print oder Online - das Drehen und Schneiden von Videobeiträgen gehört immer mehr zum Handwerk eines jeden Journalisten. Das Berufsbild “Video-Journalist” hat beste Perspektiven in allen Bereichen der digitalen Berichterstattung: von der Auftrags-TV-Produktion bis hin zum WebTV. Von der Recherche über den Umgang mit der Digitalkamera bis zur sendereifen Nachbearbeitung am professionellen Schnittsystem lernen die Teilnehmer die Theorie, vor allem aber die Praxis des gängigen Video-Journalismus. Im Praxisteil „Kameratraining“ kann  individuell je nach  Teilnehmerwunsch auf die Arbeit mit Videokamera (Sony PMW 200) oder Spiegelreflexkamera (Canon EOS 600 D) eingegangen werden.
 

Schwerpunkte: 

  • Themenfindung
  • Redaktionelle Abläufe beim Fernsehen: von der Konzeption zur Realisation
  • Grundlagen der Kameratechnik
  • Umgang mit Licht und Ton
  • Schnitttraining und Vertonung
  • Teilnehmer recherchieren und produzieren in Zwei-Mann-Teams eigene TV- Beiträge

Zielgruppe:

  • Studenten und Hochschulabsolventen mit journalistischen Vorkenntnissen
  • Berufseinsteiger im TV
  • Redakteure (Radio/Print)
  • Cutter und Mediengestalter
  • Freie Redaktions-Mitarbeiter

Seminarleitung:

  • Simon Riesche, Videojournalist
  • Winfried von Wilmsdorff, Kameramann und Kameratrainer, Mediengruppe RTL
  • Werner Herwig, Schnitttrainer, RTL Journalistenschule


Termin:

29. Januar - 2. Februar 2018

Teilnahmegebühr:
990,- EUR zzgl. MwSt.

Teilnehmerzahl:
12

Download des Anmeldebogens
Download des Programms