Storytelling für non-fiktionale Programme

04.09.2019 - 05.09.2019

Was braucht man für eine stimmige Reportage, Dokumentation oder einen runden Beitrag im Fernsehen?

Der Workshop stellt die notwendigen Zutaten vor, die man braucht, damit alles zusammen passt und ein authentisches Ergebnis zustande kommt.

Im Mittelpunkt stehen die Grundregeln und verschiedene Formen filmischen Erzählens und deren Anwendung auf non-fiktionale Fernsehformate.

Die Teilnehmer*innen lernen, was bei der Auswahl von Protagonist*innen zu beachten ist, wie man dramaturgische Höhepunkte setzt und mit Überraschungen beim Dreh umgeht.

Daneben werden formattypische und zielgruppen-orientierte Aspekte analysiert, die für erfolgreiches Storytelling essentiell sind.

Vielfältige Beispiele aus der Praxis bilden die Arbeits- und Diskussionsgrundlage dieses Seminars.

 

Seminarinhalte:

Formen des non-fiktionalen Erzählens, Zielgruppensprache, Analyse von Fallbeispielen, Dramaturgie, Protagonistenauswahl und -führung, Fallhöhen finden und bauen.
Teilnehmer*innen können eigene, bereits gesendete Beiträge im Seminar vorstellen und diskutieren.
 

Seminarleitung:

Elisabeth Neumann-Wiefel arbeitet seit mehr als 20 Jahren Jahren national und international als Medientrainerin für Sender, Hochschulen und große Produktionshäuser.
 

Seminargebühr:

500,- EUR zzgl. MwSt.

 

ACHTUNG - Anmeldung bitte nur über die Grimme Akademie
Das Seminar findet bei uns am Picassoplatz in Köln statt.

 

ÜBERSICHT ALLE WORKSHOPS


SEMINAR ANMELDUNG

**nur für Mitarbeiter der Mediengruppe
RECHNUNGSADRESSE
*Pflichtfelder