Trendforum: Journalismus der Dinge

18.09.2019

Wie das „Internet of Things“ Information und Kommunikation bereichern kann

Smart Home, connected car, Industrie 4.0. – Internet of Things-Anwendungen verändern Prozesse in Wirtschaft und Arbeitswelt sowie die Gestaltung unseres privaten Lebens. Diese neuen Technologien bieten auch Chancen und Herausforderungen für die Publikation journalistischer Inhalte. Stichworte wie „Sensorjournalismus“ oder „Ambient News“ verweisen auf erste innovative Projekte, die zeigen wie ein „Journalismus der Dinge“ künftig aussehen kann.

 

16:30 Uhr

IoT – Trends, Szenarien und Anwendungen in der Praxis

Thomas Heigl, Industry Lead Professional Services and Media, Microsoft Deutschland

 

17:15 Uhr

Von Kühen, Spielfiguren und Nachrichtenmöbeln 

Wie die Welt der vernetzten Dinge neue Ausspielwege für Journalismus schafft

Jakob Vicari, freier Wissenschaftsjournalist, Gründer von tactile.news

 

18:00 Uhr

n-tv auf dem Kühlschrank und im Auto 

Neue Screens und neuen Plattformen für Nachrichten und weitere Medieninhalte

Eva Messerschmidt, Leiterin Sales & Digital Products, n-tv

 

18:30 Uhr

Ambient Journalism - warum Kontext und das Internet der Dinge für Journalismus wichtig sind

Marco Maas, Datenjournalist, Gründer und Geschäftsführer Datenfreunde GmbH 

 

ab 19:15 Uhr 

Get Together und Präsentation ausgewählter Anwendungen

 

 

Ort

Microsoft Deutschland GmbH | Holzmarkt 2a | 50676 Köln

Teilnahmegebühr

90,- EUR zzgl. MwSt.
ÜBERSICHT ALLE WORKSHOPS


SEMINAR ANMELDUNG

**nur für Mitarbeiter der Mediengruppe
RECHNUNGSADRESSE
*Pflichtfelder